u08.de Gegenüberstellung möglicher Betriebsarten
Linkbetrieb versus Repeaterbetrieb

Linkbetrieb Repeaterbetrieb
kleinerer Einzugsbereich, dadurch für weniger Stationen nutzbar

lokale Stationen können sich teilweise nicht hören, das verursacht Kollosionen!

nutzbar als "private" Einstiege
größerer Einzugsbereich, dadurch im Umkreis von Landshut nutzbar

Alle beteiligten Stationen in der Runde hören sich, das ermöglicht einen reibungslosen Betrieb

Wer braucht den Linkbetrieb?
Jemand, der sich auch /m oder /p weitgehend unabhängig von anderen Benutzern der (lokalen) QRG mit Stationen aus Echolink verbinden will und dabei keine belebte QRG belegen möchte (z.B. lange QSOs auf Repeatern)
Jemand, der möglichst uneingeschränkt für Stationen via Echolink erreichbar sein will (Standby sein). Das kann auf einer belebten QRG anstrengend werden - für beide Seiten...
Jemand, der nicht oft zuhause vor dem PC seine Echolink-QSOs machen möchte und unterwegs ist.


Wer braucht den Repeaterbetrieb?
Jemand, der Echolink nutzen will, aber keinen Computer oder Internet-Zugang besitzt.
Jemand, der unkompliziert weltweit Skeds vereinbaren will, auch wenn die condx einmal schlecht sind.
Jemand, der weltweite QSOs machen möchte obwohl er
keine Kurzwellenantennen aufbauen kann
keine Kurzwellenlizenz besitzt
Jemand, der Funkfreunde mit Antennenproblemen oder unzureichender Lizenz in der Ferne hat
Jemand, der schöne Verbindungen ausserhalb Landshuts mit kleinem Aufwand schätzt



[ Benötigte Technik ] [ Übersicht ] [ Sind Kosten zu erwarten? ]

 
 nach oben letzte Änderung:  Dezember 2017, DC4RU